Sprache: Englisch Deutsch

Umfangreiche Modellpflege des EQS: Stehender Stern und mehr Reichweite

Stuttgart, 10. April 2024 - Seit ihrem Start hat Mercedes‑Benz den EQS und seine Geschwister kontinuierlich weiterentwickelt. Unabhängig von Modellpflegen und schneller als je zuvor sind bei EQS, EQE, EQS SUV und EQE SUV Innovationen in die Serie eingeflossen. Mit etlichen Produktaufwertungen hat das Unternehmen so zügig wie noch nie auf Markt- und Kundenfeedback reagiert. Zum aktuellen Änderungsjahr 2024 erhält der EQS jetzt wiederum ein ausgesprochen umfangreiches Update-Paket. Das Elektro-Flaggschiff kommt mit bis zu 82 Kilometern mehr Reichweite, einer neuen Kühlerverkleidung mit Applikationen in Chrom und stehendem Mercedes Stern auf der Fronthaube sowie noch mehr Komfort im Fond.

Schon bisher gehörte der EQS zu den Elektroautos mit der längsten Reichweite. Künftig können Kundinnen und Kunden noch mehr Kilometer ohne Ladestopp zurücklegen: Dank einer von 108,4 auf 118 kWh erhöhten Batteriekapazität steigt die maximale Reichweite beispielsweise beim EQS 450 4MATIC von 717 auf 799 Kilometer. Das bedeutet ein Reichweiten-Plus von mehr als 11 Prozent. Der EQS 450+ überschreitet mit einer Reichweite von 683-822 Kilometern sogar die 800-Kilometer-Marke.

Die Anhängelast hat Mercedes‑Benz für die EQS und EQE Limousinen mit 4MATIC von 750 auf 1.700 Kilogramm angehoben. Damit erreichen sie ein ähnliches Niveau wie die SUV-Derivate. Kundinnen und Kunden können jetzt beispielweise auch einen Pferdeanhänger ziehen.

Eine weitere technische Maßnahme: Aufgrund hoher Rekuperationsanteile im täglichen Betrieb kommen die Bremsscheiben seltener als bei Verbrennermodellen zum Einsatz. Also pflegt eine spezielle Funktion künftig die Bremsanlage, indem die Beläge von Zeit zu Zeit automatisch an die Scheiben angelegt werden.

Der neue EQS kann ab dem 25. April 2024 bestellt werden. Trotz aufgewerteter Serienausstattung bleiben die Grundpreise unverändert. Ebenfalls am 25. April 2024 startet der Verkauf der MANUFAKTUR Selection, einer besonders hochwertigen, mit Liebe zum Detail ausgestatteten Sonderedition der EQS Limousine (siehe letzte Seite).

Avantgardistische EQ‑Optik kombiniert mit ikonischem Mercedes Stern: die neue Kühlerverkleidung

Erkennungsmerkmal der Mercedes‑EQ Fahrzeuge ist der tiefschwarze Kühlergrill (Black Panel), der sich nahtlos mit den Scheinwerfern verbindet. Dieses eigenständige Gesicht haben die Designerinnen und Designer beim EQS jetzt verfeinert: Das elektrische Flaggschiff ist bei der Electric Art Line serienmäßig mit einer neuen Kühlerverkleidung mit Applikationen in Chrom ausgestattet. Verchromte und flächenbündig eingearbeitete Lamellen ergeben einen edlen Kontrast zum tiefschwarzen Umfeld. Dieser Grill ist mit einem stehenden Stern auf der Fronthaube kombiniert und verbindet avantgardistische EQ-Optik mit dem ikonischen, statusbewussten Mercedes‑Benz Symbol.

Der Sinn für hochwertige Details findet sich auch im Innenraum wieder: Die Lüftungsdüsen an den B‑Säulen tragen nunmehr einen Rahmen aus galvanisiertem Chrom. Das Beilegekissen im Fond wertet eine Paspel aus Leder Nappa auf.

Automatischer Spurwechsel auf Autobahnen mit zwei Fahrbahnen

Mit der Funktion „Automatischer Spurwechsel“ (Automatic Lane Change, ALC) bietet Mercedes‑Benz jetzt auch in Europa eine intelligente Weiterentwicklung der Fahrassistenzsysteme im Bereich des SAE‑Levels 2[3] an. Der Automatische Spurwechsel wird auf Autobahnen mit zwei baulich voneinander getrennten Richtungsfahrbahnen mit einer vorgegebenen Geschwindigkeitsbeschränkung von noch nicht mehr als 140 km/h unterstützt. Bei den EQS Modellen des Änderungsjahrs 2024 ist die Funktion ab Werk installiert.

Der Automatische Spurwechsel ist Bestandteil des Aktiven Abstands-Assistenten DISTRONIC mit Aktivem Lenk-Assistenten. Fährt ein langsameres Fahrzeug voraus, kann das Auto im Geschwindigkeitsbereich von 80‑140 km/h den Spurwechsel selbst initiieren. Erkennen die Radare ausreichend Freiraum und werden Spurmarkierungen identifiziert, kann es das langsamere, vorausfahrende Fahrzeug vollkommen automatisch überholen. Voraussetzungen sind eine mindestens zweispurige Autobahn mit Geschwindigkeitsbegrenzung und die Ausstattung des Fahrzeugs mit MBUX Navigation. Das System benötigt zum Ausführen des automatischen Spurwechsels keinen weiteren Impuls durch die Fahrerin oder den Fahrer. Die Verantwortung für das Führen des Fahrzeugs liegt dabei weiterhin bei der Fahrerin beziehungsweise dem Fahrer.

Daher muss der Spurwechsel durchgehend überwacht werden. Mercedes‑Benz bietet den Automatischen Spurwechsel bereits für einige Baureihen in den USA und Kanada an.

Hochwertige Sonderedition: schwarzer Lack und weißes Leder Nappa

Mit der MANUFAKTUR Selection ist die EQS Limousine als Sonderedition mit besonders exquisiten Umfängen verfügbar. Lackiert ist diese exklusive Version in obsidianmetallic. Alternativ stehen auch die Exterieurfarben MANUFAKTUR opalithweiß sowie MANUFAKTUR nachtschwarz magno zur Wahl. Das serienmäßige Electric Art Exterieur umfasst AMG Styling[4] und die neue Kühlerverkleidung mit Chrom-Applikationen und stehendem Stern auf der Haube. Montiert sind 53,3 Zentimeter (21 Zoll) große AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design.

An Bord sind ferner serienmäßig das Fondkomfort-Paket Plus mit Executive Sitzen, das Fondsitz-Paket Plus mit Sitzklimatisierung im Fond sowie das MANUFAKTUR Interieur-Paket, letzteres mit einer MANUFAKTUR Sonderpolsterung in Leder Exklusiv Nappa in tiefweiß/schwarz. Editionsspezifische Umfänge bieten das Beilegekissen mit Kontrastziernaht und silbergrauer Paspel sowie roségoldener Stickung, die Kopfstützenkissen mit gesticktem Mercedes Stern in Roségold sowie die Einstiegsleisten. Sie verfügen über eine schwarze PVD-Beschichtung, einen beleuchteten Mercedes‑Benz Schriftzug und Mercedes‑Benz Pattern. Die Fußmatten besitzen einen gestickten Mercedes Stern und eine Einfassung in tiefweiß mit roségoldener Stickung.

Die Zierteile sind in Holz Linde linestructure anthrazit offenporig ausgeführt, eine exklusive „MANUFAKTUR Selection“-Editionsplakette sitzt auf der Mittelkonsole. Beim Innenhimmel wurde Mikrofaser MICROCUT schwarz ausgewählt. Kombinierbar ist das MANUFAKTUR Selection Modell mit allen Motorisierungen. Der Aufpreis für die Sonderedition beträgt 16.600,50 Euro (inkl. Mehrwertsteuer).

Quelle: Mercedes-Benz Media


11.04.2024, Benjamin, 0 comments

Kommentar hinzufügen - Add comment

Name:
Email: (optional)
Text:
Smiley: smile biggrin wink wassat tongue laughing sad angry crying 
Bitte folgenden Sicherheitscode eingeben:
Code:
kkiZ9

/ Forget me